Das Kranzl – Wir über uns

Das „Kranzl“ – genauer gesagt der Verein Turner-Alpen-Kränzchen und kurz TAK genannt – ist mit etwa 2000 Mitgliedern eine der größeren Münchner Alpenvereinssektionen. Was es mit unserem Sektionsnamen auf sich hat und wie sich das Kranzl seit seiner Gründung entwickelt hat, wollen wir euch nachfolgend erzählen:

Unsere Anfänge als Alpenclub

Auf unseren altmodischen Namen sind wir stolz und erklären gerne, dass wir uns trotz unseres hohen Alters so jung fühlen wie am Tag der Gründung am 19. Februar 1872 in München. Acht Turner des 1860 gegründeten Münchner Turnvereins taten sich damals zusammen. Mit einem exklusiven Alpenclub Turner-Alpenkränzchen wollten sie ihre Bergbegeisterung künftig nicht mehr nur in Sälen, auf Leitern und Geräten, beim Bodenturnen oder Platzlaufen, sondern vor allem in der Natur, in den Bergen pflegen.

Unser Anschluss an den Alpenverein

Elf weitere Bergbegeisterte schlossen sich an diesem Tag noch an und 40 Jahre später waren es schon mehr als 150 Mitglieder, die beschlossen, sich als Sektion dem Deutschen und Österreichischen Alpenverein anzugliedern. Dieser war 1873 aus dem Zusammenschluss des 1862 gegründeten Österreichischen und 1869 gegründeten Deutschen Alpenvereins hervorgegangen.

Alternativtext

Unsere Bergsteigerherbergen

Zwei große Alpenvereinshütten, das Rotwandhaus im Spitzinggebiet und die Gruttenhütte im Wilden Kaiser, sind unser Besitz. Dazu kommen noch zwei Pachthütten, für das ganze Jahr die Plenkalm auf dem Rauschberg über Ruhpolding und für den Winter die Scharnitzalm auf der Südseite der Benediktenwand.

Unser Engagement

Seit seiner Gründung hat sich das „Kranzl“ einen Namen gemacht, waren seine Mitglieder doch nicht nur in den Alpen, sondern auch in fremden Gebirgen unterwegs. Schon früh haben wir uns für den Natur- und Umweltschutz aktiv eingesetzt. Zudem haben mit großem Engagement dazu beigetragen, die Münchner Kletteranlage in Thalkirchen zu bauen und sind aktiv im Trägerverein.

Unsere Mitglieder

Mit etwa 2000 Mitgliedern haben wir unter den vielen Münchner Sektionen einen festen Platz. Wir bilden uns etwas darauf ein, dass im Gegensatz zu den großen und anonymen „Mitgliedersektionen“ das Mitglied bei uns keine Nummer ist, sondern als „Kranzlerin“ und „Kranzler“ einen Namen, oft auch nur einen Vornamen hat.

Unser Tourenprogramm

Mit unserem Tourenprogramm können wir uns in München sehen lassen. Hier findet jeder Anschluss und Aktivität, in jeder Richtung und Schwierigkeit. Wir bieten Abwechslung für das ganze Jahr mit Bergwandern und Bergsteigen, Alpin-, Sport- und Eisklettern, Rad- und Mountainbiken, Ski- und Schneeschuhtouren. Und was für uns selbstverständlich ist: Diese geführten Touren sind kostenlos!

Unser Ausbildungsprogramm

Wir bieten unseren Mitgliedern  ein hochwertiges Ausbildungsprogramm mit nur geringen Kursgebühren: Fels- und Eiskurse, Orientierungskurse, Sport- und Eiskletterkurse, Skitouren- und Schneeschuhwanderkurse, Lawinenverschüttetenkurse und alpine Skikurse unserer TAK-Skischule.

Unser Vereinslokal

Regelmäßig treffen sich die Mitglieder am Sektionsabend jeden Donnerstag-Werktag von 19 bis 22 Uhr im Vereinslokal Gaststätte Hirschau im Englischen Garten (Mittlerer Ring, Gyßlingstraße 15). Das Lokal ist mit dem Radl oder öffentlichen Verkehrsmitteln problemlos erreichbar (U-Bahn: U6 Dietlindenstraße, Bus 144 bis Osterwaldstraße oder Herzogpark und zehn bis 15 Minuten Fußweg, auch Parkplätze sind vorhanden). Man trifft Bergfreunde, informiert sich, vereinbart Touren oder ratscht einfach nur miteinander.

Unsere Veranstaltungen

Beim TAK finden auch regelmäßig „außeralpine“ Veranstaltungen statt. Im Winterhalbjahr gibt es laufend exzellente Dia-Vorträge von Mitgliedern oder anderen namhaften Vortragenden im Vereinslokal. Auf der Mitgliederversammlung im April können die Mitglieder die Berichte und Vorhaben des Vorstands und Vereinsausschusses sowie wichtige Beschlüsse fassen. Im November werden beim Edelweißfest langjährige Mitglieder als Jubilare geehrt – man trifft sich mit Freunden, die man vielleicht schon lange nicht mehr gesehen hat.

Unsere Bergfeste

Jedes Jahr im Juni trifft sich das „Kranzl“ am dritten Wochenende auf der Gruttenhütte im Wilden Kaiser um die Sommer-Sonnenwende zu feiern. Ebenfalls am dritten Wochenende im Oktober steht die Kirchweihfeier zum Sommerabschluss auf unserem Rotwandhaus an.