Mai 2018

11Mai(Mai 11)7:0016(Mai 16)23:00Mehrtagestour durch die westl. Gardaseeberge Wer: Peter Fleming Tour:Bergtouren Schwierigkeit: schwer

Details

Die westlichen Gardaseeberge sind aufgrund des milden Klimas bereits im Frühjahr nahezu schneefrei. Und weil der Gardasee auf nur knapp 80 Metern Seehöhe liegt und die Gipfel die wir besteigen zwischen 1100 und 2150 Metern liegen, ist diese Mehrtagestour eher als schwer einzustufen. Wir erreichen dabei den Cima Rocca mit seinem künstlich im 1. Weltkrieg geschaffenen Höhlensystem, passieren den wunderschönen Lago di Ledro, steigen auf den Monte Corno, weiter geht es hinüber in das Val Concei und auf den eindrucksvollen und hufeisenförmigen Grat zum Monte Tofino und dem Rif. Nino Pernici. Von dort steigen wir am letzten Tag ab und reisen zurück nach München. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt erforderlich. Abschnittsweise gibt es seilversicherte Stellen (A/B) und Kletterstellen (I. nach UIAA) zu überwinden. Insgesamt sind 4500 Hm und 70 Km in den fünf Gehtagen zu bewältigen. Die ersten Nacht nach der Anreise mit Bahn und/oder Bus verbringen wir in Riva del Garda.

Anmeldeschluss

15. April 2018

Wann

11 (Freitag) 7:00 - 16 (Mittwoch) 23:00

Ort

Gardaseeberge

Ausgangsort

Riva del Garda

Wer

Peter Fleming

Gipfelhöhe

2154 m

Aufstiegszeit

1300Hm/6Std

Schwierigkeit

schwer

Teilnehmeranzahl

8